Fahrradtour ab dem Steinfurter „Bagno-Park“

Fahrradtour ab dem Steinfurter „Bagno-Park“ am 1.Juni 2014

Startort**Bagno-Park in Steinfurt**     Zielort**Bagno-Park in Steinfurt**       Länge der Rundstrecke** ca. 90 km**

Streckenprofil laut Fahrradliteratur**leicht und keine nennenswerte Steigung **, was so nicht ganz stimmt! Es gab an einigen Stellen losen Untergrund und einige, wenige, kurze Waldstücke. Auch waren einige Steigungen zu überwinden. Auf jeden Fall ist diese Tour sowohl für Pedelecs, wie bedingt für Fahrräder mit Anhänger  zu schaffen.

Die Strecke war größtenteils asphaltiert und ausreichend breit.Aber leider nicht so beschildert, dass man problemlos alleine weiterfinden konnte. Gott sei Dank gab es nette Mitbürger, die uns weiter helfen konnten und den richtigen Weg wiesen. Mehrfach fehlten Fahrradschilder, so dass wir den Strassenschildern folgen mussten.

Gestartet sind wir vom Parkplatz des Bagno-Parkes in Steinfurt/Westfalen.Das ist ein kostenpflichtiger Parkplatz, mit einer Tageskarte für 5 Euro. ( Stand Juni 2014…wir werden es überprüfen )

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

Die erste Orientierung nahmen wir dann an folgenden Schildern vor, da wir einen ungefähren Rundkurs geplant hatten.Es sollte Richtung Wettringen, Ochtrup, Metelen, Schöppingen, Horstmar und dann zurück zum Parkplatz in Steinfurt gehen; je nach Kondition und Wetter.

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

Wir sind an diesem Tag absichtlich die Strecke gegen den Uhrzeigersinn gefahren, damit wir auf dem Rückweg den Wind im Rücken haben würden. Von der Steigung her ist es unerheblich, in welche Richtung man diesen Rundkurs fährt.

Erst ging es ein wenig auf dem Radstreifen an der Strasse lang, dann wurden wir ein Stück über eine Bahntrasse geführt.

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

Von dieser Trasse ging es dann ab auf einen Radweg Richtung Wettringen ,der gut zu fahren war. Nach Wettringen fehlte die Beschilderung, sodass wir uns nach den Ortsschildern für Autos richten mussten. Leider verpassten wir dadurch den Abzweig nach Ochtrup und kamen in dem netten Örtchen ( siehe Bild)

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

an…. Da wir weit von der eigentlich geplanten Route waren, entschieden wir uns, den Plan zu ändern, und nach Bad Bentheim zu radeln. Das wiederum war gut ausgeschildert.

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

Und von weit entfernt konnten wir schon erkennen, das wir mit unseren Rädern wohl „kraxeln“ mussten, oder schieben, wenn wir auch die Burg Bentheim besichtigen wollten.

Auf dem recht steilen Weg rauf zur Burg kamen wir an dieser besonderen „Ausstellungungsvitrine“ für Zeitschriften vorbei

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

und dann waren wir endlich oben. Immerhin hatten wir ca. 40 m Steigung in ganz kurzer Zeit hinter uns gebracht…

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

…und wurden mit einem Blick auf den geometrisch angelegtenBurggarten belohnt…

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

 

Von Burg Bentheim fuhren wir nach einigen Irrungen und etlichen Wirrungen ( es gab wieder keine Radwege-Schilder) und mit der Hilfe anderer Radler über Ochtrup nach Metelen. Ab dort folgten wir der Radweg-Beschilderung der Aa-Vechte-Tour.  Sie führte uns einen schönen Weg entlang , der über Schöppingen verlief und Richtung Horstmar ging. Um diese Stadt zu erreichen, mussten wir allerdings einen steilen Weg erklimmen . Wir überwanden 132 Höhenmeter und hatten einen tollen Ausblick übers Land.

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

Die Abfahrt danach war dementsprechend schnell….. das letzte Stück nach Horstmar bis Steinfurt fuhren wir dann wieder über die oben schon genannte Trasse. ( siehe “ Lutum bis Steinfurt über eine stillgelegte Bahntrasse“)

Bild: Fahrrad Münsterland Bagno Amelix

Vom Trassen-Abgang in Steinfurt waren es noch ca, 1,5 km bis wir wieder an unserem Auto auf dem Bagno-Parkplatz waren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.